Siegerehrung 2010 - Zypern 8 Tage! Top Preis in Europa

Wiesbaden - Bundessiegerehrung des 57. EU-Wettbewerbes

Europäisches Jahr zur "Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung".

Am Montag , den 14. Juni 2010, fand im Plenargebäude des Hessischen Landtages der Stadt Wiesbaden die Ehrung der Preisträgerinnen und -träger des 57. EU.-Wettbewerbs durch den Präsidenten des Hessischen Landtages Norbert Kartmann statt.

Leitet Herunterladen der Datei ein

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler von Gymnasien, Gesamt-, Real-, Haupt- und Grundschulen aus Hessen nahmen am Wettbewerb teil, 99 Schülerinnen und Schüler wurden ausgezeichnet. Sie alle setzten sich kreativ mit verschiedenen Themenfelder über Armut und Ausgrenzung aber auch soziale Hilfe, Hunger oder Migration und Integration auseinander. „Als überzeugter Europäer ist es mir eine ganz besondere Freude Ihnen zur erfolgreichen Teilnahme an diesem Wettbewerb zu gratulieren”, so Norbert Kartmann, der auch die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernahm. Weiterhin wurde betont, dass das Thema des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs aktueller sei denn je, denn Armut gäbe es auch in Deutschland. „Wir leben hier in einem Sozialstaat und die soziale Gerechtigkeit ist ein wesentlicher Wert unserer Gesellschaft. Wenn jemand in Not oder bedürftig ist, dann bekommt er die Unterstützung des Staates und trotzdem gibt es auch hier bei uns Menschen, die arm sind“, informierte der Beigeordnete. Die Folge von Armut sei in der heutigen Gesellschaft häufiger soziale Ausgrenzung. „Aber Ausgrenzung erleben nicht nur die armen, die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft. Auch und gerade Menschen anderer Kulturen haben mit Ausgrenzung und dem Außenseiter-Dasein zu kämpfen, die gelebte Integration ist in den Köpfen der Menschen noch nicht vollständig angekommen“, so Kartmann weiter. Aus diesem Grund freue er sich sehr, dass die Schülerinnen und Schüler diese Themenfelder in ihren Werken in den Fokus rückten. „Sie haben sich über soziale und politische Integration, über Unterstützungsmöglichkeiten und neue Wertevorstellungen Gedanken gemacht. Ihre Ideen für ein sozial gerechtes Europa und für gelebte Integration stehen für die Zukunft“, lobte der Beigeordnete.

Kartmann dankte allen Beteiligten für ihr großes Engagement. „Es ist eine starke Leistung, als Bundessieger aus einem Wettbewerb hervorzugehen, an dem sich mehr als 2.700 Teilnehmer (bundesweite Vorauswahl) mit 1400 Arbeiten beteiligt haben“, betonte der Landtagspräsident. Der Wettbewerb sei der älteste europäische Wettbewerb überhaupt, zudem habe er grenzüberschreitenden Bezug und Inhalte. Hessenweit wurden 9399 Arbeiten eingereicht.

Auch Sieglinde Arnold, Landesbeauftragte für den Europäischen Wettbewerb zeigte sich vom Ergebnis des Wettbewerbs begeistert: „Die Gegenteile von Armut und Ausgrenzung sind Wohlstand und Frieden – es ist wichtig zu erkennen, dass es auch in Deutschland und Europa keine Selbstverständlichkeit ist, dass wir in Frieden leben und wir müssen lernen, diesen Frieden zu pflegen“, so Arnold. Sie dankte insbesondere den Lehrerinnen und Lehrern für ihr Engagement, das Thema ‚Europa’ immer wieder aktuell in den Unterricht einzubinden. Im Rahmen der Siegerehrung überreichte der Ministerialrat des Hessischen Kultusministeriums Walter Diehl den Schülerinnen und Schülern u.a. Bücherpreise, Europa-Spiele sowie verschiedene Geldpreise und gratulierte zur erfolgreichen Teilnahme.

Das Team der Adolf-Reichwein-Schule musste diesmal mit dem Bus anreisen und nahm gleich 10 Bundessiegerpreise in Empfang, wobei neben den 3 bzw. 4-tägigen Reisen in die Bundeshauptstadt sogar eine 8-tägige Reise nach Zypern „gebucht“ werden konnte. Die Adolf-Reichwein-Schule stellt damit 41% der Bundessieger aus der Schulform Gymnasium in Süd-Hessen.

Leitet Herunterladen der Datei einLeitet Herunterladen der Datei einReisebericht aus Limassol Zypern

Katharina Scheid, Jan Hennemann, Sarah-Ann Starks, Lea Jarnicki und Tanja Salagaeva konnten bereits ihr Ticket nach Berlin über 3 Tage einlösen. Im Kanzleramt hatten sie die Möglichkeit ihre Arbeiten vorzustellen und zu erläutern. Besuche z. B. im Neuen Museum standen auf dem Programm. Übernachtungen in einem 4 Sterne Hotel versüßten den kulturellen Aufenthalt.

Mirjam Klingebiel und Anja Schmidt können sich ebenso auf eine Reise in Berlin freuen Leitet Herunterladen der Datei einReisebericht. Die Reise steht noch aus und findet im September/Oktober 2010 über 4 Tage statt. Viel Spaß euch beiden! Landessieger wurden Kai Maren Petersen, Anna-Lena Rudloff (Gymnasium 11) und Jari Weidemann (Gymnasium 12). Hier steht noch eine regionale Siegerehrung an. 

Bundessieger vor dem Hessische Landtag 2010

Leitet Herunterladen der Datei ein

h. li.: Danielle Halm, Stephanie Widmaier, Katharina Scheid, Herr Gawinski, Jan Hennemann,, Mirjam Klingebiel, v. li.: Sarah-Ann Starks, Tanja Salagaeva, Lea Jarnicki, Anja Schmidt

Besonders zu erwähnen sind die Spitzenpreise von Danielle Halm, Stephanie Widmaier, da sie sich auf die Europäische Jugendbewegung in Limasoll auf Zypern freuen können.

Zusätzlich sind beide zusammen mit ihrem betreuenden Lehrer Herr Roland Gawinski vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nach Berlin für drei Tage zum „Tag der Talente“ eingeladen worden. Frau Bundesministerin Dr. Anette Schavan wird die Preisträger und ihren Betreuer in einem feierlichen Rahmen persönlich begrüßen und ihre Leistungen würdigen. Den Teilnehmern wird hier die Möglichkeit gegeben in Workshops Einblicke in die Praxis unterschiedlicher Arbeits- und Forschungsgebiete zu nehmen. Das Motto hier lautet „Spannung – Tag der Talente im Wissenschaftsjahr der Energie“ und findet am 18. - 20. September 2010 statt.

Die neuen Themen für den 58. EU-Wettbewerb für das Jahr 2011 liegen bereits jetzt vor. Bei Interesse können Sie Herrn Gawinski gerne ansprechen, da diese Themen detailliert besprochen werden und regelmäßige Beratungen zusätzlich zum Unterricht angeboten werden. Im Zeitraum September 2010 kann man sich für eine Teilnahme entscheiden. Details werden noch in den PoWi-Kursen besprochen. Die Themen befinden sich auf der Moodleseite BG – PoWi – BG 12.1 Wirtschaft und Wirtschaftspolitik – EU.

Neuen Themenschwerpunkte (Module) des 58. EU-Wettbewerbs 2011:

4-1: Werbekonzepte entwickeln- Europäischer Freiwilligendienst (EFD) – Auslandserfahrungen mit Perspektive. Jugendliche ohne Ausbildungsplatz für den Europäischen Freiwilligendienst gewinnen.

4-2: Corporate Design – Gestalten Sie ein Logo, das für das „Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011“ wirbt.

4-3: Rede schreiben – Europäischer Freiwilligendienst – Ein Schritt auf dem Weg zu einer europäischen Bürgerschaftlichkeit oder Notnagel angesichts leerer Staatskassen?

 

Öffnet externen Link in neuem FensterInternetseite

 

Leitet Herunterladen der Datei einPräsentation von Janina Paul, Tamara Kaspari, Hannah Rehwald & Kristina Tempel

Leitet Herunterladen der Datei einPresseartikel

 

 

Update: 25.06.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch