2013 - EU-Wettbewerb - 1. Platz Deutschland

 

60. Europäischer Wettbewerb 2013

Kultusministerin Nicola Beer ehrt ARS-Schülerinnen - 29.05.2013 Darmstadt - Wir sind Europa! Wir reden mit! Europäisches Jahr der Bürgerinnen und Bürger.

Darmstadt. Am Mittwoch, den 29.05.2013, fand bei der Öffnet externen Link in neuem FensterEUMETSAT (European Organisation for the Exploitation of Meteorological Satellites, die Ehrung der Preisträgerinnen und -träger des 60. Europäischen Wettbewerbs unter dem Motto „Wir sind Europa! Wir reden mit! 2013 - Europäisches Jahr der Bürgerinnen und Bürger“ durch die Kultusministerin Nicola Beer, Herrn Bernd Kaufmann (Head of General Services Division EUMETSAT) und Herrn Santi Umberti (Europa Union) statt. Insgesamt 55 Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule nahmen am Wettbewerb teil, 23 Schülerinnen und Schüler wurden auf Bundesebene ausgezeichnet. Sie alle setzten sich kreativ mit Themen rund um Europa, „Ein stiller Bürger ist kein guter Bürger“ (nach Perikles), „Europäische Bürgerinitiative“ und „Europäischer Bundesstaat“ auseinander. Die Adolf-Reichwein-Schule stellt somit im Jahr 2013 die meisten Leitet Herunterladen der Datei einBundessieger der Oberstufenthemen deutschlandweit.

 

Leitet Herunterladen der Datei ein

„Für junge Menschen ist es heute selbstverständlich in Europa zu leben“, sagte die Kultusministerin Nicola Beer und fügte hinzu: „Dabei sollten wir nicht vergessen, dass der zweite Weltkrieg noch nicht so lange her ist und wir erst seitdem in Frieden leben. Der Friede ist die Voraussetzung für unseren Wohlstand.“ Vor dem Hintergrund der Finanz- bzw. Bankenkrise habe sich eine Europaskepsis breit gemacht. Diese solle uns aber nicht darin beeinflussen unsere Nachbarschaft und unsere Gemeinschaft in Europa zu leben. Dass Europa sehr vielfältig sei, zeigten die unterschiedlichen Themen des Europäischen Wettbewerbs. „Die Auseinandersetzung mit den vielen verschiedenen Aspekten ist wichtig und ich bin stolz, dass sich bei der 60. Auflage des Wettbewerbs wieder sehr viele hessische  Schulen beteiligt haben“, dankte die Ministerin den Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften. Mit den Sätzen „With all my heart and brain, I‘m right on that European train“, schloss sie ihre Worte und fügte noch hinzu, dass Europa für alle Menschen eine Herzensangelegenheit sei. Der älteste und größte Schülerwettbewerb Deutschlands ist in mehreren Stufen unterteilt und reicht von der Kreisebene bis hin zur Bundesebene. Die Bundessieger konkurrieren mit den besten Arbeiten aus den anderen 15 Bundesländern. Die Jury filtert in Berlin, über eine Woche lang, die besten Arbeiten heraus. Die Themenkomplexe sind in bildnerische und schriftliche Arbeiten unterteilt. Im Rahmen der Siegerehrung überreichte die Ministerin Nicola Beer den Schülerinnen und Schülern Urkunden, Gutscheine für Reisen nach Straßburg, Berlin und eine Semiarwoche in Bad Marienberg sowie Sachpreise und gratulierte zur erfolgreichen Teilnahme.

Die Schülerinnen Leitet Herunterladen der Datei einSophie-Marie Weil und Franziska Müller (Rede hier anklicken) waren eingeladen zu berichten und zitierten aus ihrer Arbeit, die deutschlandweit den 1. Platz belegte. Weil und Müller gaben zu verstehen: Zusammenfassend könnt ihr sehen, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, ein guter Bürger zu sein, denn ein stiller Bürger ist kein guter Bürger. Und egal ob ihr aktiv mitwirkt in einer Organisation oder einer Partei oder sogar eine Bürgerinitiative startet oder ob ihr nur eure Unterschrift gebt oder eure Stimme bei einer Wahl abgebt, wichtig ist, dass ihr euch beteiligt. Denn eure Stimme zählt und jeder von euch kann etwas verändern. Wir alle sind die Zukunft Europas und wir können heute schon unsere Zukunft von morgen gestalten. Jetzt möchten wir uns an unsere Lehrer wenden, denn es überraschte uns, wie wenig auch wir über die EU oder unsere Mitbestimmungsmöglichkeiten wussten. Die Schule soll uns auf das Leben vorbereiten, also soll sie uns auch zeigen, dass wir in diesem Leben mitbestimmen können. Jeder von uns ist Friedensnobelpreisträger und jeder von uns hat die Chance, diesem Titel gerecht zu werden. Wir haben gelernt, wie wichtig unsere Stimme ist und deshalb werden wir wählen gehen. Das Volk hat die Macht.

Ihr habt die Macht. Also macht mit!“

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Europa Songgruppe der Oswald-von-Nell-Breuning-Schule aus Rödermark, die die Gelegenheit hatten ihre drei komponierten Lieder European Train, Europa-Song und die EU-Hymne vorzustellen. Durch das Programm führte das Jury-Team des EU-Wettbewerbs Hessens.

 

Leitet Herunterladen der Datei ein

 

Bundessieger in Berlin Straßburg

Leitet Herunterladen der Datei einRede - 1. Platz Deutschland 2013

Leitet Herunterladen der Datei einEuropatag 2013

Leitet Herunterladen der Datei einEuropeane

Leitet Herunterladen der Datei einHausarbeit

Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook

Update: 25.06.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch

NEU: Erstmalig stellen ARS-Schülerinnen aus! In der Landesvertretung Bremen in Berlin.

ARS-Schüler stellen ihre Produkte in Berlin aus!: Theaterstück vertont (Opens external link in new windowHörbuch, Opens external link in new windowVideo...) und auf der Ausstellung der Landesvertretung Bremen zu sehen. Sie öffnet vom 10. Juli bis zum 7. August 2015 ihre modernen und großzügigen Räumlichkeiten in der Hiroshimastraße 24 in Berlin-Tiergarten. Hier werden neben den Schülerarbeiten auch Hintergrundinformationen zur europäischen Entwicklungszusammenarbeit präsentiert. Die Ausstellung kann wochentags zwischen 10 und 15 Uhr mit freiem Eintritt besichtigt werden. Zur Eröffnung am 10.07.2015 wurden Sie nach Berlin eingeladen!