Organisation/ Projekte

Ausbildungsverordnung

Die Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an den Berufsfachschulen für Sozialassistenz finden Sie im Downloadbereich als PDF-Datei.

Theorie und Praxis

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis erhält ihre Betonung im Unterrichtsalltag:

Während im ersten schulischen Ausbildungsjahr jeweils ein mehrwöchiges pädagogisches und pflegerisches Praktikum durchzuführen ist, erhält das zweite Ausbildungsjahr seine Charakteristik durch die Kombination von zwei Schul- und drei Praxistagen das gesamte Schuljahr hindurch.

Erkenntnisse aus der Theorie können ebenso in der Praxis umgesetzt, wie Fragen aus der Praxis in der Schule beantwortet und in ihrer situativen Handlung reflektiert werden.

Projekt im Weilburger Seniorenwohnheim "Stift"

Den Sommer mit den Senioren des Weilburger Stiftes eingeläutetDie Sozialassistenten Klasse 11w der Adolf – Reichwein – Schule Limburg, die in Weilburg unterrichtet werden, gestalteten am Ende dieses Schuljahres zum zweites Mal ein Projekt zur Fest- und Feiergestaltung als kurzweiligen Nachmittagskaffee für die Senioren des Weilburger Stifts.

Nachdem die erste Veranstaltung im letzten Jahr sehr erfolgreich war, wurde auch in diesem Sommer das Projekt von dem Pflegedienstleiter Jürgen Brandt und Maria Scheibe, der Beschäftigungstherapeutin des Weilburger Stifts sehr positiv aufgenommen.

Die Schüler wurden durch ihre Lehrerinnen Petra Zimmermann-Pech, Monika Kröck, Veronika Becker und Astrid Wagner vorbereitet und unterstützt. Maria Scheibe sowie Fachpersonal auf den vier Etagen begleiteten diesen interessanten Nachmittag.
Die Schüler hatten für die Bewohner auf den Etagen jeweils unterschiedliche sommerliche Programme erarbeitet. Dazu wurden von den angehenden Sozialassistenten in der Schulküche der Wilhelm-Knapp-Schule leckere Kuchen gebacken und die Kaffeetafeln mit selbst hergestelltem Tischschmuck ansprechend dekoriert. Die Senioren konnten zudem mit gemeinsamem Singen von bekannten Liedern, von den Schülern angeleiteten Sitztänzen, Gedichten und Spielen einen abwechslungsreichen Nachmittag verbringen.

Die intensive Vorbereitungsphase in den Fächern Gestalten, Musik, Spielerziehung, Ernährung und Sozialpflege, ebenso auch der außerschulische Einsatz der Schüler wurden sowohl durch das freudige Mitmachen der Senioren als auch durch die interessanten Gespräche zwischen Alt und Jung, sowie durch den gegenseitigen wertschätzenden Umgang belohnt.

 

 

 

 

 

 

 

Exkursion ins Bilderbuchmuseum

Klassenfahrt der SA 12 c ins Bilderbuchmuseum Troisdorf

Am Donnerstag, den 16.05.13 besuchte die Klasse Sa 12 c zunächst Köln, immer eine Reise und eine Shoppingtour wert. Nach Museum Rautenstrauch und Innenstadt ging es um 13.00 Uhr weiter Richtung Siegburg. Das Bilderbuchmuseum in Troisdorf ist einzig in seiner Art in Europa und beherbergt 25.000 Bilderbücher, von denen einige zum Thema „Farbe“ von einer Museumspädagogin vorgestellt wurden. Nach praktischen Übungen zum Sehen und Abbilden an Büchern von Judith Kerr und einem Workshop zu Illustrationstechniken kamen alle wohlbehalten und erschöpft abends in Limburg wieder an.

 

 

 

 

Jessica Gehrke, Sa 12 c; Fotos: B. Buchner

Update: 13.06.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch