Herzlich willkommen auf der Homepage der chemisch-technischen Assistenten an der Adolf-Reichwein-Schule Limburg

Absolvent Dominik Stettler besucht unsere CTA und berichtet von seinem Berufsleben (Juli 2023)

 Bericht des Besuches Leitet Herunterladen der Datei einhier downloaden

Text und Bild Eva von Molsberger, Juli 2023

Arbeitgeber und Verdienstmöglichkeiten der CTA von der ARS

Die CTA-Ausbildung an der ARS eröffnet vielfältige Chancen. 

Anbei eine Übersicht über Arbeitgeber und Verdienstmöglichkeiten der CTA-Absolventen von der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg. 

Öffnet externen Link in neuem FensterÜbersicht hier herunterladen

© W. Will, November 2022

Wie viel verdient ein CTA der Adolf-Reichwein-Schule

Das Anfangsgehalt eines CTA der ARS in der chemischen Industrie beträgt etwa 3200 Euro brutto in der Gehaltsstufe E6 und steigert sich mit Berufserfahrung deutlich bis zur Entgeltgruppe E10 oder höher bei entsprechender Weiterqualifikation.

Im öffentlichen Dienst werden CTA als Berufsanfänger in die Tarifgruppen E6-E9 eingestuft. 

Mit Berufserfahrung erfolgt eine deutliche Höhergruppierung. Abhängig von der persönlichen Leistung und der erreichten Position ist sowohl in der freien Wirtschaft als auch im öffentlichen Dienst in Einzelfällen eine Höhergruppierung bis E12 möglich.

CT11 am 01.06.2023

Auf den folgenden Seiten finden Sie ausführliche Informationen über die Ausbildung zum chemisch-technischen Assistenten an der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg.

Verabschiedungsfeier 13.07.2023

Abschlussfeier am 13.07.2023

CTA-Absolventen und Kollegium am 13.07.2023

Zu den Bildern...[Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier klicken]

Redakteur: Wolfgang Will

Informationsblatt zur CTA-Ausbildung

... [mehr]

Zu den Jahrgängen ... [hier klicken]

Zum CTA-Album mit Fotos und Berichten aus der Ausbildung... [hier klicken]

CT12 im mikrobiologischen Praktikum bei Herrn Will im Labor C0-14

CTA - ein hochqualifizierter Beruf mit Tradition und Zukunft

  • Öffnet internen Link in neuem FensterFAQ - häufig gestellte Fragen und Antworten zur CTA-Ausbildung an der ARS

Evaluation der CTA-Ausbildung an der ARS

Betriebe und Institute beurteilen die CTA-Ausbildung an der Adolf-Reichwein-Schule regelmäßig.

Die Ergebnisse der aktuellen Befragung vom Juni 2019 ... Leitet Herunterladen der Datei einhier klicken

Text und Befragungen: Wolfgang Will, 13.06.2019

Verabschiedungsfeier 07.07.2021

Abschlussfeier am 07.07.2021

CTA-Absolventen 2021 (von links): Johannes Anselm, Moritz Steup, Elias Rudersdorf, Chiara Abel, Matthias Gemmel, Alexandra Stoppel, Matthea Klein, Sophie Böhm, Diana Schneider, Andrea Sailler, Fabian Emmel

 

 Text und Fotos: Wolfgang Will, 08.07.2021

Zu den Bildern...[Öffnet internen Link in neuem Fensterhier klicken]

Verabschiedungsfeier 24.06.2020

Abschlussfeier am 24.06.2020

 CTA-Absolventen 2020: Fereschte Arbabi, Tristan Brain, Mirco Elsemüller, Cornelius Heep, Sebastian Jähme, Valentina Jung, Maxine Müller, Robert Nagy, Esrin Özer, Moritz Petrasch, Maren Raas, Justin Schmittel

 

 Text und Fotos: Wolfgang Will, 26.06.2020

Zu den Bildern...[Öffnet internen Link in neuem Fensterhier klicken]

Verabschiedungsfeier 12.06.2019

30 Jahre chemisch-technische Assistenten an der Adolf-Reichwein-Schule – Berufsausbildung mit Tradition und Zukunft

 Verabschiedungsfeier am 12.06.2019 

Im Jahr 1989 begann die Adolf-Reichwein-Schule in Limburg mit der Ausbildung chemisch-technischer Assistenten und führt diese weiterhin mit großem Erfolg fort. 

Schulleiter Ralf Abel gratulierte 15 Schülerinnen und Schülern, die sowohl die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden als auch zum Teil die Zusatzqualifikation der Fachhochschulreife erworben haben. Damit eröffnen sich neben sehr guten beruflichen Perspektiven vielfältige Möglichkeiten zum Studium an Hochschulen. Er überreichte zusammen mit der stellvertretenden Schulleiterin Dr. Edith Müller und Klassenlehrer Wolfgang Will in einer kleinen Feierstunde die Abschlusszeugnisse. 

Herr Abel erinnerte daran, wie die Adolf-Reichwein-Schule die CTA-Ausbildung vor 30 Jahren mit einer eher bescheidenen Ausstattung begann. Nach dem kompletten Umbau verfügt die Schule nun über mehrere moderne und auf dem Stand der Technik ausgestattete Labore. Die qualifizierte Ausbildung ermöglicht den chemisch-technischen Assistenten einen weiten Einsatzbereich in allen möglichen Bereichen der Analytik. 

Nach zwei Jahren intensiver und anspruchsvoller Ausbildung, in der besonderer Wert auf die Verknüpfung von Fachtheorie und praktischer Anwendung moderner Analysenverfahren gelegt wird, haben die jungen Menschen eine solide Grundlage für ihre berufliche und auch private Zukunft erhalten. 

Die Absolventen der Adolf-Reichwein-Schule sind in Betrieben und Instituten sehr begehrt. Dies zeigt sich nicht nur in der durchweg guten Bewertung der Ausbildung an der ARS durch die Betriebe, sondern auch darin, dass bereits vier der diesjährigen Absolventen eine Stelle gefunden haben. 

Die Adolf-Reichwein-Schule leistet damit einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Qualifikation junger Menschen und wirkt dem Fachkräftemangel in der chemischen Industrie entgegen. 

Ausdrücklich bedankte sich der Schulleiter auch beim CTA-Lehrerkollegium und insbesondere bei der zuständigen Abteilungsleiterin Margit Meisterburg für ihr Engagement in der Ausbildung. 

Als Ausbildungsbeste erhielten Zeynep Yetiz, Niklas Severa und Henrik Trost aus den Händen von Dr. Evelin Schöpplein einen Buchpreis der Gesellschaft Deutscher Chemiker. 

Die CTA-Absolventen 2019: Ricardo Cantarella (Elz), Irina Durnjak, Daniel Eichwald (Niederbrechen), Justin Hajduk (Hintermeilingen), Alina Hartmann (Eisenbach), Rabea Hönig (Ransbach-Baumbach), Zahra Karimi (Limburg), Celina Lawatsch (Ahausen), Christian Neumann (Montabaur), Yok Gantiga Ngoychansri (Staffel), Jan Schröder (Heimbach-Weis), Niklas Severa (Linter), Henrik Trost (Werschau), Christian Wüst (Heiligenroth), Zeynep Yetiz (Elz)

 

 Text und Fotos: Wolfgang Will, 13.06.2019

Zu den Bildern...[Öffnet internen Link in neuem Fensterhier klicken]

Zu viel Dünger und Müll im Elzer Wasser....

...chemisch-technische Assistenten unstersuchen mit Lehrerin Eva Molsberger.Lange den Elzbach. 

Öffnet externen Link in neuem FensterZum Artikel

Leitet Herunterladen der Datei einzum ausführlichen Bericht

Leitet Herunterladen der Datei einzur Auswertung

Juli 2018

Labortechnische Grundoperationen der CT11 im neuen Labor C014

Wie viel % Alkohol enthält Rotwein? Wie hoch ist die Härte des Trinkwassers der Wohngemeinde?

Diese Aufgabenstellungen werden im Rahmen des Lernfeldes "Labortechnische Grundoperationen" in der CT11 bei Herrn Will bearbeitet.

Anhand der entsprechenden amtlichen Verfahren und DIN-Methoden bestimmen die Schüler den Ethanolgehalt von Rotwein und die Wasserhärte ihrer Wohngemeinde und können so die gestellten Fragen eindeutig beantworten.

Die Bestimmung der Volumenkonzentration Ethanol im Wein erfolgt nach Destillation und Dichtebestimmung anhand der amtlichen Alkoholtabellen. Calcium und Magnesium werden komplexometrisch nach den Deutschen Einheitsverfahren titriert.

Diese Beispiele zeigen die praxisnahe Ausbildung der chemisch-technischen  Assistenten an der Adolf-Reichwein-Schule bereits im ersten Ausbildungsjahr. Die angehenden CTA werden so früh wie möglich auf Ihren Einsatz in Industrie und Forschung vorbereitet und zu selbstständigem Arbeiten angeleitet. 

Zu den Bildern ....[hier klicken]

Text und Bilder: Wolfgang Will, 15.06.2015 

Keimzahlbestimmung in Lahnwasser im Februar 2015

Im mikrobiologischen Praktikum bei Herrn Will untersuchen die angehenden chemisch-technischen Assistenten einmal im Jahr die Keimbelastung der Lahn in Limburg. Alle benötigten Nährmedien stellen die CTA selbst her.

Das Lahnwasser wird mit dem Spatelplatten- und dem Gussplattenverfahren parallel untersucht. Die koloniebildenden Einheiten (KBE) - die gleichzusetzen mit den lebensfähigen Bakterien sind - werden per Hand ausgezählt und die KBE-Konzentration mit einem im EDV-Unterricht erarbeiteten Excel-Arbeitsblatt nach ISO 8199 berechnet und auf zwei signifikante Stellen gerundet.

In einem Kolloquium präsentieren und erläutern die CTA Herrn Will ihre Untersuchungsergebnisse. Am 5. Februar 2015 lag die duchschnittliche KBE-Zahl bei ca. 6000 pro Milliliter Lahnwasser. Daraus lässt sich für die Lahn die Gewässergüteklasse II ableiten. Das bedeutet, dass die Lahn bei Limburg mäßig verunreinigt mit noch guter Sauerstoffversorgung und großer Artenvielfalt ist.   

Zu den Bildern ....[Opens internal link in current windowhier klicken]

Text: Wolfgang Will, 16.02.2015

Bilder: Wolfgang Will, Marcus Meyer, Christian Klein 16.02.2015

CT12 im neuen Labor C014 bei Herrn Will im Dezember 2014

Nach über 6 Jahren Umbauzeit konnten die chemisch-technischen Assistenten im August 2013 endich in die neuen Labore im Untergeschoss einziehen.

 

Im Verlauf des Schuljahres 2013-2014 wurde dann der restliche Teil des Chemietraktes der CTA zur offenen Seite des Durchbruches hin fertiggestellt.

 

Neben drei neuen professionell eingerichteten Laboren zur Wiesbadener Straße hin verfügen wir dort über einen großzügigen Übungsraum, ein Vorbereitungslabor und ein Labor für Gentechnik.

 

Die Bilder sind im physikalisch-chemischen Praktikum bei Herrn Will im Dezember 2014 entstanden. Alle großen Analysengeräte laufen parallel. Trotzdem haben die Schüler ausreichend Platz. Das Arbeiten und Unterrichten macht jetzt wesentlich mehr Spaß als in den alten Räumen.

 

Zu den Bildern....[hier klicken]

 

Text und Bilder: Wolfgang Will, Dezember 2014

Erfahrungsberichte aus dem Arbeitsleben von CTA-Absolventen der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg

Lukas Frosch (24.01.2011), Abschluss 2010

Gregor Dethloff (21.03.2014), Abschluss 2012

 

Weitere Öffnet internen Link im aktuellen FensterErfahrungsberichte

Informationen zum Betriebspraktikum

Wichtige Fragen und Informationen zum Betriebspraktikum .... [Opens internal link in current windowhier klicken]

Projekte aus dem CTA-Unterricht

Neuigkeiten aus der CTA-Ausbildung und Projekte aus dem Unterricht ... [Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr]

CTA-Album

Zu den Bildern ... [mehr]

CT 11 in Praxis der Umweltanalytik (Mai 2005)

CTA - ein hochqualifizierter Beruf mit Tradition und Zukunft!

  • Historische Fotos aus dem alten Labor U13

Update: 19.04.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch