Innovationspreis 2014

November 2014: ARS gewinnt erneut Innovationspreis

(jm) Sie hat wieder zugeschlagen - nun zum vierten Male. In Sachen Innovation und "Neue Medien" hat die Adolf-Reichwein-Schule (ARS) in Frankfurt den Preis der hessischen Unternehmerverbände (vhu) erhalten für ihren zukunftsweisenden digitalen Auftritt. Alle zwei Jahre wird diese renommierte Auszeichnung vergeben, begonnen in 2004. Mit dem Preis in 2014 hat die ARS diesen nun dreimal gewonnen und ein viertes Mal kam Sie als Finalist aufs Siegertreppchen.

Ausgelobt wird dieser Preis von dem Unternehmerverband gemeinsam mit dem Kultusministerium und der Arbeitsgemeinschaft der Direktoren hessischer Berufsschulen. Und von diesen Bildungsträgern gibt es im Bundesland Hessen 106 Schulen, die ihre Fort-, Aus- und Weiterbildung beruflich ausrichten. "Und hierbei wieder unter den Besten des Landes zu sein, ehrt die ARS" , so Schulleiter Ralf Abel bei seiner Dankesrede in Frankfurt. "Neues Lerndesign und neue Medien" war die Maßgabe mit denen die Schulen bei der Preisausschreibung zeigen sollten, was sie digital machen und auch praktisch können. Und praktisch zeigten drei Schüler der CTA-Klasse, was sie in ihrer analytischen Laborarbeit mit dem Programm "Moodle" alles bewerkstelligen können, damit chemische Analysen so ablaufen, wie die meisten es aus dem Fernsehen kennen, wenn es heißt, Täter zu ermitteln: schnell, präzise und sicher soll es sein. Und ebenso verlief ihre Kurzpräsentation vor einem Publikum aus Politik, Wirtschaft und Schule. Sie nutzten für ihre Spektralanaylsen Daten, die im Programm Moddle abgelegt sind, damit eine eindeutige Bestimmung direkt möglich wird. Klassenlehrerin Dr. Evelyn Schöpplein kennt die Leistungsfähigkleit ihrer Schüler und war sichtlich begeistert, wie professionell sie ihre Laborarbeit dem Auditorium erläuterten. 

Richtig professionell und digital am Puls der Zeit zeigten sich das EDV-Team der ARS, das seit Jahren das digitale Arbeiten, Lehren und Lernen an unserer Schule fördert. Den Kollegen Jürgen Benner, Markus Englisch und Josef Schwickert ein großes Dankeschön für ihre akribische Arbeit und unserem Schulleiter Ralf Abel ebenso ein großes Danke für die strategische Weichenstellung und die Mitarbeit, bei der digitalen Ausrichtung der Adolf-Reichwein-Schule.

 

Einige Pressereaktionen sind bei Klick hier einzusehen.


     
      

 

 

Update: 25.06.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch