Wie geht’s weiter nach der landwirtschaftlichen Ausbildung?

Am Mi., 20.12.2023 organisierte der Abschlussjahrgang der Landwirte/-innen zum sechsten Mal in Folge sein winterliches „Frühstücksgespräch“. Es handelt sich dabei um eine offene und gesellige Informationsveranstaltung, die einen Ausschnitt auch den vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten abbildet, die nach der Ausbildung zum Landwirt möglich sind.

Frau Dr. Hesse und Kollegen (Hr. Barham, Hr. Eller u. Frau Gilberg) hatten dazu u. a. frischgebackene Absolventen aus verschiedenen Weiterbildungsgängen eingeladen. Diese berichteten über ihre bisher gemachten praktischen Erfahrungen, den Aufbau des derzeit besuchten Bildungsganges. Die Inhalte sowie die derzeitigen Berufschancen der gewählten Zusatzausbildung wurden anhand von professionell gestalteten ppt-Vorträgen vorgestellt. Ob Staatlich geprüfter Wirtschafter/-in, Staatlich geprüfter Betriebswirt/-in, Landwirtschaftsmeister/-in oder sogar ein Bachelor- oder Master-Studium der Agrarwissenschaften – an dem Vormittag konnten sich die Anwesenden zu vielen Weiterbildungsmöglichkeiten intensiv informieren und aufschlussreiche Erfahrungsberichte aus erster Hand erhalten. Entsprechend viele Fragen wurden an die Referenten gestellt, die geduldig und kompetent beantwortet wurden.

Das Team der Landwirtschaft bedankt sich bei den Gästen:

Max Euteneuer, Simon Drese, Janina Drese-Ried, Paul Mecke, Martin Kunstmann, Julian Rompel und Jannik Schick, die alle vormals an der Adolf-Reichwein-Schule die „landwirtschaftliche Schulbank gedrückt“ haben. Dieser Dank gilt selbstverständlich auch den beiden Ausbildungsberatern Christian Dörr (LLH Hessen) und Ricarda Herbst (LWK RLP) sowie Herrn Friedrich-Georg Hartmann (Fachschule, Griesheim), die den Vormittag mit weiteren ergänzenden Informationen abgerundet haben.

Unser Fazit:

Egal für welche Weiterbildungsrichtung man sich entscheidet, in einer Sache waren sich alle Referenten einig: „Über den Tellerrand schauen ist nicht nur für den eigenen Betrieb von Vorteil, sondern bringt einen auch persönlich voran!“

Die Planungen für das siebte „Frühstücksgespräch – Weiterbildungsmöglichkeiten in der Landwirtschaft“ werden folglich auch im Herbst 2024 wieder an der ARS anlaufen. Wir freuen uns darauf!

Update: 19.04.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch