„Kommunalpolitik live erleben* - Politik zum Anfassen in Limburg

Seit 2010 wird das Projekt „Kommunalpolitik live erleben“ im Rahmen des Politikunterrichtes in der Oberstufe (Q-Phase) in Limburg durchgeführt. Ziel des Projektes ist es, Schüler*innen einen Einblick in die Beratungen der städtischen Kommunalpolitik zu gewährleisten, um die politischen Strukturen und Prozesse zu erkennen. Ein Anliegen ist es auch vielen jungen Menschen zu zeigen, dass viele Menschen den Lebensraum Limburg aktiv gestalten, indem sie sich in der Stadtpolitik, in Vereinen oder für ihre Nachbarschaft engagieren.

Die Schüler*innen der 12. Klassen des beruflichen Gymnasiums der Adolf-Reichwein-Schule aus Limburg erhielten die Chance für einige Tage hinter die Kulissen des Stadtparlaments, den Ausschüssen sowie den Fraktionssitzungen zu schauen. Das erste Treffen fand in den einzelnen Fraktionen statt. Diesmal eine logistische Herausforderung für die Teilnehmer*innen, da diese in Lindenholzhausen, Eschhofen und in Limburg stattfanden. Sie hatten die Möglichkeit sich eine Partei auszusuchen, um an einer Fraktionssitzung live teilnehmen zu können. Eine Woche später erhielten die Schüler*innen einen Einblick in den Ablauf und Inhalte einer Ausschusssitzung wie z.B. dem Ausschuss „Bau-, Stadt-, Altstadt- und Ortskernentwicklung“. In der Stadtverordnetenversammlung nahmen sie die Abstimmungsprozesse über die vorherigen Anträge wahr. Darüber hinaus wurde ihnen vom Stadtverordnetenvorsteher Herrn Stefan Muth die Urkunden der Stadt Limburg für ihre erfolgreiche Teilnahme am Projekt übergeben. Er bedankte sich für das Interesse an der Kommunalpolitik mit den Worten: „Demokratie ist immer so stark, wie wir sie machen. Sie baut darauf, dass wir unsere Meinung sagen, für unsere Interessen streiten. Und sie setzt uns der ständigen Gefahr aus, dass auch der andere einmal Recht haben könnte. Am Ende einen Kompromiss zu finden, das ist keine Schwäche, sondern das zeichnet uns aus! Die Fähigkeit zum Kompromiss ist die Stärke der Demokratie.

Abschließend fand eine Evaluation des Projektes statt und wurde aus Sicht der Schüler*innen als eine "große Bereicherung wahrgenommen, die man auch für die komplette Oberstufe anbieten sollte“.

Update: 19.04.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch