Organisation

Der Besuch der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung beinhaltet den Besuch der BÜA Stufe I sowie ggf. den Besuch der BÜA Stufe II. Jede Stufe umfasst ein Schuljahr.

Stufe I:

In Stufe I wird der Unterricht in vollzeitschulischer Form mit einem hohen Praxisanteil durchgeführt. Folgende vier Berufsfelder stehen zur Auswahl: Ernährung/Gastronomie/Hauswirtschaft; Gesundheits-/ Krankenpflege; Sozialwesen; Chemietechnik.

  • Die Klassengröße beträgt max. 16 Jugendliche / junge Erwachsene.
  • Fahrtkosten werden in Stufe I erstattet (da das 10. Pflichtschuljahr absolviert wird).
  • Für Schülerinnen und Schüler, die ohne Schulabschluss in die BÜA eintreten, besteht die Möglichkeit, einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erwerben.

PGU = Profilgruppenunterricht; WPU=Wahlpflichtunterricht; BBU=Berufsbezogener Unterricht
HSA= Hauptschulabschluss MSA= Mittlerer Schulabschluss

In Stufe II werden die Schülerinnen und Schüler in einer Klassengröße von max. 25 Jugendliche / junge Erwachsene unterrichtet.

Ein Aufrücken in Stufe II erfolgt nur:

  • wenn entsprechende Leistungen in Stufe I erworben wurden und
  • die Lernentwicklung und der Leistungsstand und die Arbeitshaltung der Schülerin, des Schülers einen erfolgreichen Besuch der Stufe II prognostizieren,
  • wenn die Schülerinnen und Schüler mit qualifizierendem Hauptschulabschluss in die Stufe I eingetreten sind oder,
  • wenn die Schülerinnen und Schüler mit einem Hauptschulabschluss in Stufe I eingetreten sind, welcher folgendes Notenbild vorweist: befriedigende Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch und im dritten Fach keine schlechter als ausreichend bewertete Leistung sowie in allen anderen Fächern im Durchschnitt mindestens befriedigende Leistungen.

Über Ausnahmen entscheidet der Schulleiter.

PGU=Profilgruppenunterricht; BBU= Berufsbezogener Unterricht

Update: 25.06.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch