Bäcker-Nachwuchs auf Bildungsreise im Rahmen der „Dualen Ausbildung“ an der ARS


„Derzeit sind „Urgetreide“, wie Emmer, Einkorn und Khorasan in aller Munde. Viele dieser alten Sorten wurden schon vor mehr als 8000 Jahren angebaut. Mit diesen Getreidearten aber die vom Verbraucher gewünschten Gebäckqualitäten zu erzielen, dazu braucht es das nötige Fachwissen“, erklärte Herr Stollhofen, Bäckermeister und staatlich geprüfter Lebensmitteltechniker bei CSM, Bingen.

Bäckermeister Stollhofen und Dipl. oec. troph. Hella Brandt-Lennartz schulten die 38 Auszubildenden im Bäckerhandwerk, die wissbegierig und interessiert lauschten, wenn die Fachleute technologische Zusammenhänge erklärten oder die ernährungsphysiologischen Besonderheiten erläuterten. Daraus konnten die Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk einige Verkaufsargumente ableiten, die sie für den Umgang mit ihren Kunden benötigen. Ein Verkaufstraining für die Fachverkäuferinnen rundete den Vormittag ab. Alle Auszubildenden hatten abschließend die Gelegenheit die Urkornbrote zu verköstigen, um sich von der Qualität selbst zu überzeugen.

Nach dem Mittagessen fuhren die Auszubildenden des 2. und 3. Lehrjahres nach Mainz, um beim größten Brezelbäcker Deutschlands mal hinter die Kulissen zu blicken. Vor allem für das Verkaufspersonal war es eine völlig neue Erfahrung Roboterarmen beim Schlingen von Brezelteiglingen zuzusehen. Abschließend fand eine Diskussion statt, in der auch kritische Fragen beantwortet wurden. Der Ablauf der Besichtigung wurde innerhalb des Unternehmens Ditsch von Auszubildenden zur Industriekauffrau (1. u. 3. Ausbildungsjahr) organisiert und durchgeführt.

Es gehört zum Ausbildungskonzept der Adolf-Reichwein-Schule regelmäßig Exkursionen zu Zulieferern, Meisterschulen oder Lebensmittelunternehmen durchzuführen. So war man in den vergangenen Jahren schon in Getreidemühlen, der Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks, einer Westerwälder Confiserie sowie bei „Deutschlands bestem Bäcker“ in Lahnstein, um sich weiterzubilden.

Die Bäckerinnung unterstützt die Bildungsreisen finanziell, um auch künftig eine hohe Ausbildungsqualität des Bäcker-Nachwuchses zu gewährleisten.

Update: 12.07.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch