Was passiert im Assessment Center (AC)?

Diese Frage wurde interessierten Schülerinnen aus dem BG12 in einem 4stündigen Workshop beantwortet, der am 27.05.2024 erstmals an unserer Schule stattfand, organisiert von der BO-Koordinatorin Frau Wagner und durchgeführt von Frau Hackenberg und Frau Späth, beide Berufsberaterinnen der Bundesagentur für Arbeit.

„to assess“ heißt beurteilen, und genau darum geht es in einem AC. Es handelt sich hierbei um ein Verfahren zur Personalauswahl, das gerne von größeren Unternehmen und Institutionen eingesetzt wird, auch für Ausbildungsplätze oder ein duales Studium. Meist besteht es aus mehreren Bestandteilen wie Vorstellung, Präsentation, Gruppendiskussion, Postkorb-Übung, Rollenspiel und Interview.

Im Workshop ging es nach einer kurzen theoretischen Einführung sogleich an die praktischen Übungen: Die Teilnehmenden stellten sich den anderen vor und interviewten sich gegenseitig, sie diskutierten, welche 5 Gegenstände bei einem Schiffsbruch auf dem Meer am wichtigsten sind, und simulierten ein Verkaufsgespräch in einem Handyladen, immer mit konkreten Zeitvorgaben zur Vorbereitung und Durchführung und konstruktivem Feedback von der restlichen Gruppe.

Am Ende waren sich alle einig, nun besser für ein mögliches AC gerüstet zu sein. Die Teilnahme an einem weiteren Workshop wird klar empfohlen, allerdings sollte dieser beim nächsten Mal nicht während der Klausurenphase stattfinden, sondern am Schul(halb)jahresende, dann auch gerne mit ein paar mehr Personen.

Update: 25.06.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch