KMK Auszeichnung - NNP berichtet

eTwinning-Qualitätssiegel für die Obersufe

eTwinning an der ARS gibt es seit 2012 und wird regelmäßig im berufllichen Gymnassium umgesetzt. Im Politik und Wirtschaftskurs werden in der E-Phase im Rahmen des Kerncurriculums Themenfelder neu zusammengestellt und in Abstimmung mit anderen EU-Ländern gemeinsam durchgeführt. So wurden zwei Klassen der ARS in der Region Limburg-Weilburg als einzige Schule 2017 erneut mit dem Deutschen Qualitätssiegel und sogar dem europäischen Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die Kultusministerkonferenz gratulierten allen Schülerinnen und Schülern herzlichst und begründete ihre Entscheidung folgendermaßen:

»Im reich gefüllten gemeinsamen TwinSpace stechen neben toll gestalteten
Ergebnissen und tiefgehenden Reflexionen insbesondere die aufwendige
Textarbeit (Hausarbeiten und Texte zu den Lebenskonzepten und
Zukunftsplänen) der deutschen Schüler/-innen heraus sowie die mühevoll
gestalteten eBooks aus Kroatien und Italien.

Dass das Projekt von den Schüler/-innen angenommen wird und zur kritischen
Auseinandersetzung mit Werten, eigenen Stärken und Schwächen oder auch mit
der der Selbst- und Fremdwahrnehmung motiviert, liegt nicht zuletzt an der
durchdachten, klaren und überdies nachvollziehbaren Struktur, welche die
Lehrkräfte im TwinSpace geschaffen haben. Dieser spiegelt mit klar definierten
Projektzielen (schriftlich und in Videoformat) und transparenten Arbeitsschritten
den Projektverlauf wider und dient den Beteiligten als roter Faden:

Arbeitsaufträge leiten die Schüler/-innen in die zu bearbeiteten
ThemensteIlungen ein und machen den Projektrahmen und einzelne Lernziele
transparent (hier wird dem Ziel, dass die Lehrkraft als Lernbegleiter fungiert,
eindeutig Rechnung getragen).

Leitet Herunterladen der Datei einAnklicken zum Vergößern

Die aufwendig gestalteten Hausarbeiten im eTwinning-Projekt und eBooks zum Berufswunsch an sich bieten eine Plattform zur Gesamtreflexion des Projektes
und der eigenen Ziele und ermöglichen, jeden Gedankenaustausch sowie auch
die eigenen Wünsche und Träume noch einmal schriftlich Revue passieren zu
lassen. Vielfältig und umfassend werden die Themen von den Schüler/-innen
bearbeitet; erkennbar wird so eine umfassende und präzise Beschäftigung mit
Lebenskonzepten: über private und persönliche Werte bis hin zu
Berufswünschen und Zukunftsperspektiven - sehr schön.

Positiv hervorzuheben sind ebenfalls die gewählten Tools zum Austausch
untereinander wie beispielsweise in Bezug zum Projektlogo und zu den
einzelnen Umfragen/Statistiken, aber auch die Nutzung des Forums zum

privaten Austausch über Hobbys und Wünsche. Die detailreiche Evaluation
sowie die Dokumentation der Projektvorstellung in Italien und Kroatien belegen
zudem die zahlreichen, sehr reflektierten Projektergebnisse der Schüler/-innen.
Unter dem Aspekt der Inklusion lässt sich festhalten, dass das Projekt auf
täglicher Basis Raum schafft, um sich über Ländergrenzen hinweg über das, was
einen persönlich bewegt und wichtig ist, auszutauschen.

Das Projekt »Lebenskonzepte« zeigt auf vorbildliche Weise, wie Schüler/-innen
dazu ermutigt und befähigt werden, sich intensiv und kreativ mit ihren
Wertesystemen, Zukunftswünschen, Rollen und Ansichten auseinanderzusetzen.
Die beteiligten Schüler/-innen konnten sich dadurch vielleicht zum ersten Mal
ihrer eigenen Stärken bewusst werden und konkretere Vorstellungen für ihre
berufliche Zukunft entwickeln. Herzlichen Glückwunsch!«

Das Qualitätssiegel ist eine offizielle Auszeichnung für Ihre hervorragende Projektar-
beit und Ihr zukunftsweisendes Engagement in europäischen Schulpartnerschaften.
Es wird gemeinsam vom Pädagogischen Austauschdienst des Sekretariats der Kul-
tusministerkonferenz und den Kultusministerien bzw. Senatsvervvaltungen der Län-
der vergeben.

 

 

Update: 25.06.24

Kalender, Uhrzeit, KW:

Admins: J. Benner, M. Englisch